Get Adobe Flash player
25.09.2018  um 17:10 Uhr  Verunreinigung Strasse  - Emmendingen, Metzger Gutjahr Strasse  mehr ...
24.09.2018  um 14:26 Uhr  Brandmeldealarm  - Emmendingen, Martin Luther Strasse  mehr ...
23.09.2018  um 20:04 Uhr  Technische Hilfe Umwelt  - Emmendingen, B3  mehr ...
Banner

Foto: G. VossEmmendinger Feuerwehr hat fast alle 24 Stunden einen Einsatz

354 mal rückte die Emmendinger Gesamtwehr im vergangenen Jahr aus. Es war ein eher ruhigeres Jahr – das wurde in der Jahreshauptversammlung deutlich.

Zu 354 Einsätzen rückte die Gesamtwehr im Jahr 2017 aus. Das ist im Durchschnitt alle 24 Stunden und 45 Minuten. Dies teilte der stellvertretende Kommandant Alwin Schlegel bei der Hauptversammlung in der Neumattenhalle mit. An Brandeinsätzen waren es 60, an technischen Hilfen 113. Insgesamt 47 Mal rückte die Feuerwehr aus, nachdem Brandmeldeanlagen Alarm schlugen. Tagsüber zwischen 6 und 18 Uhr waren es 225 und zwischen 18 und 6 Uhr 129 Einsätze. Es war gemäß den Zahlen verhältnismäßig ein ruhiges Jahr: "Wir sind von schweren Dingen verschont geblieben," sagte Kommandant Ralf Kesselring. Kreisbrandmeister Jörg Berger glaubt, die Anzahl der Mittel- und Großbrände sei wegen der Brandmelder zurückgegangen.


Aber es gab acht Verkehrsunfälle, zu denen die Feuerwehr ausrücken musste, etwa im Februar zwischen Freiamt-Mußbach und Landeck, als die Wehr den Fahrer aus dem deformierten Auto befreite. Dagegen gab es im März keine Rettung mehr für eine Kameradin des DRK-Ortsvereins Teningen, als sich auf der A5 in Fahrtrichtung Freiburg aus ungeklärter Ursache ein Mannschaftswagen des DRK mit acht Personen sich überschlug. 
"Die Leistung der Feuerwehr kann nur der einschätzen, der sie selbst in Anspruch nehmen muss", sagte OB-Stellvertreter Joachim Saar. Die Feuerwehr setze bei ihren Einsätzen ihr Leben ein, aber selbst Türöffnungen seien nicht immer eine leichte Übung: Es könnte eine kranke oder hilflose Person oder gar ein Verstorbener dahinterliegen. Ende April gab es eine Waldbrandübung in der Teninger Allmend mit Reute und der Jugendfeuerwehr aus Wasser. Die Aktivitäten der Feuerwehr sind aber nicht auf Einsätze beschränkt, sie engagiert sich auch für Leben und Geselligkeit im Ort. So nimmt die Jugendfeuerwehr jedes Jahr an der Stadtputzete teil, die Abteilungen organisieren Theaternachmittage, Hocks und Feste. Grund zur Freude gab es beim Richtfest für das Mundinger Gerätehaus. Das zweigeschossige Gebäude ist 429 Quadratmeter groß, hat Platz für drei Fahrzeuge und weist Schulungsraum, Umkleide- und Sanitärbereich auf.

Weiterlesen...

 

Allrounder Feuerwehr ist alle 30 Stunden im Einsatz

Die Emmendinger Kernstadtwehr rückte 2017 zu 284 Einsätzen aus / Darunter waren 45 Brände / Schwere Einsätze bei Unfällen.

EMMENDINGEN (gkv). Die Kernstadtwehr Emmendingen rückte 2017 zu 284 Einsätzen. "Dabei wurden 21 Personen gerettet, für acht Personen kam jede Hilfe zu spät", sagte Schriftführer Patrick Kleiser in der Hauptversammlung der Foto: G. VoßFeuerwehrabteilung Emmendingen.


Durchschnittlich alle 30 Stunden wurde die Abteilung alarmiert, im Schnitt waren zwölf Mann im Einsatz. Die Abteilung ist auf zwei weibliche und 66 männliche Kameraden angewachsen. Kommandant Ralf Kesselring wies darauf hin, dass neu zwei weitere Kameraden mittlerweile hinzugekommen sind. Die Anzahl der Quereinsteiger stieg, die dann auch die Grundausbildung auf sich nehmen.

Das Aufgabengebiet der Feuerwehr ist vielfältiger geworden. Sie ist zum Allrounder geworden. "Unsere Stadt verändert sich", sagte Ralf Kesselring. Wenn Emmendingen wachse, gelte es auch für Feuerwehr. Insbesondere im Blick auf weitere Einsatzbereiche, mehr Technik und mehr Schulung für die Feuerwehrleute. All dieses müsse in Einklang mit Familie und Freizeit gebracht werden. Ralf Kesselring lobte das Zusammenspiel mit Stadt, Polizei und DRK. "Nur wenn man zusammenhält, kann man dies leisten." Auch die Investition in neue Technik, wie in die neue Funkzentrale, sei wichtig.

Weiterlesen...

 

Diese nette Anzeige erreichte uns am 24.01.2018 in einer regionalen Wochen Zeitung.

...

LKW_Rettung

Wir wünschen weiterhin gute Genesung !

 

 

Quelle: Emmendinger Tor