Get Adobe Flash player
25.10.2019  um 14:44 Uhr  Fahrzeugbrand  - BAB 5 Teningen ==> Freiburg  mehr ...
25.10.2019  um 10:40 Uhr  Technische Hilfe Tier  - Emmendingen, Im Weingarten  mehr ...
24.10.2019  um 09:23 Uhr  Brandmeldealarm  - Emmendingen, Landvogtei  mehr ...
Banner

postheadericon Alljährliche Waldbrandübung

Mit mobilem Löschbehälter

Bei der gemeinsamen Waldbrandübung wurden auch ganz klassische Geräte wie die Feuerpatsche eingesetzt

waldbrandünung2019Die Feuerwehr Reute und die Abteilungswehr aus Wasser probten im Reuter Wald auf dem Gewann Hölzle die Bekämpfung eines großen Waldbrands. Die feuchte Witterung vermindert zwar kurzfristig die akute Waldbrandgefahr. Jedoch werden heiße und trockene Sommer häufiger – und damit auch die Gefahr von Waldbränden.


Das Szenario sah vor, dass sich im Unterholz in einer Schonung auf einer Fläche von etwa zwei Hektar ein Feuer aus unbekannter Ursache entzündete. 
Wassermeister Uwe Nübling vom Wasserversorgungsverband Mauracher Berg war mit Wartungsarbeiten an einem Tiefbrunnen beschäftigt, sah eine senkrecht aufsteigende Rauchwolke und alarmierte die Feuerwehr.

Weiterlesen...

 

postheadericon Sicherheit auf Winterstraßen

schleudergefahr winter dpa

Sicherheit auf Winterstraßen: Tipps der Feuerwehr

Feuerwehrverband appelliert: Umfassend vorbereiten, umsichtig reagieren

Berlin – Kilometerlange Staus auf dem Weg in den Urlaub oder zum Besuch der Lieben: Die Weihnachtsfeiertage sind prädestiniert für herausfordernde Verkehrssituationen. „Nicht nur bei Reisen mit dem eigenen Fahrzeug gilt es, sich umfassend vorzubereiten und umsichtig zu reagieren“, warnt Karl-Heinz Knorr, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Der Experte gibt sieben Tipps zur Sicherheit auf Reisen:

  • Lassen Sie Ihr Fahrzeug überprüfen, damit Sie nicht durch vermeidbare Schäden unterwegs liegen bleiben. Vor allem angemessene Bereifung ist wichtig!
  • Vor der Abfahrt ist es ratsam zu tanken, so wird man vor allem bei längeren Reisen nicht mit fast leerem Tank durch einen Stau und den damit einhergehenden Kraftstoffverbrauch etwa für die Heizung überrascht.
  • Überprüfen Sie die Sicherheitsausrüstung Ihres Fahrzeugs: Sind die Warnwesten griffbereit im Fahrgastraum? Wo befindet sich das Warndreieck? Ist der Verbandkasten auf aktuellem Stand? Eine Auffrischung der Erste-Hilfe Kenntnisse, etwa bei einer Hilfsorganisation, ist auch ein guter Vorsatz für das neue Jahr!

Weiterlesen...

 

postheadericon Roter Teppich, lodernde Flammen

Kreisbrandmeister Jörg Berger wurde in Denzlingen feierlich verabschiedet – in großer Kulisse

DENZLINGEN. Mit einer denkwürdigen Feier wurde am Mittwoch Kreisbrandmeister Jörg Berger in den Ruhestand verabschiedet. Zahlreiche Gäste würdigten im festlich geschmückten Kultur- und Bürgerhaus in Denzlingen die Verdienste Bergers um den Brand- und Katastrophenschutz.

Roter Teppich lodernde FlammenBis zuletzt war es der Feuerwehr gelungen, ihre Vorbereitungen für eine besondere Überraschung geheim zu halten: Mit einem Konvoi aus einem knappen Dutzend Feuerwehrfahrzeugen, darunter ausgewählte Oldtimer, wurden der "KBM", wie Berger in Feuerwehrkreisen genannt wurde, und seine Familie im Wohnort Sexau von seinem Nachfolger Christian Leiberich abgeholt.

Von Sexau, wo die Mitglieder der Feuerwehr an der Hauptstraße Spalier standen, ging die langsame Fahrt mit Blaulicht zum Kultur- und Bürgerhaus. Hier hatte die Denzlinger Wehr Kreativität bewiesen: Lodernde Flammen in eisernen Feuerschalen markierten den Weg, umstellt vom kompletten Fahrzeugbestand der Wehr, samt ausgefahrener Drehleiter.

Ein dreißig Meter langer roter Teppich, gesäumt von den Feuerwehrkommandanten des Kreises und ihren Stellvertretern, nahm den Pensionär samt Familie in Empfang. Dazu spielte der Spielmann- und Fanfarenzug der Feuerwehr Riegel.

Redner würdigen Bergers Charakter und Leistungen

Weiterlesen...