Get Adobe Flash player
09.12.2018  um 21:31 Uhr  Technische Hilfe klein  - Emmendingen, Milchhofstrasse  mehr ...
09.12.2018  um 03:16 Uhr  Technische Hilfe klein  - Emmendingen, Mundinger Strasse  mehr ...
08.12.2018  um 10:59 Uhr  Kleinbrand  - Emmendingen, Fritz-Boehle Strasse  mehr ...
Banner

Eigenwerbung, die mit der Mode geht – Emmendinger Feuerwehr darf Schaufensterflächen beim Modehaus Blum-Jundt und der Modebox zur Mitgliederwerbung nutzen

Viele Vereine leiden an Mitgliederverlust. Den Feuerwehren geht es an den meisten Standorten ähnlich. Um junge Menschen für die Feuerwehren zu begeistern, sind heute kreative Ansprachen notwendig. Zwar leidet die Feuerwehr Emmendingen noch nicht an Mitgliedermangel, trotzdem kümmern sich die Verantwortlichen schon rechtzeitig mit pfiffigen Ideen darum, dass es auch zukünftig nicht an Nachwuchs mangelt. Eine dieser kreativen Ideen wurde von Kommandant Ralf Kesselring und der stellvertretenden Zugführerin Diana Schlegel heute Mittag auf dem Emmendinger Marktplatz vorgestellt. 

1532444424.7257Mit Slogans wie „Helfen kommt nie aus der Mode“ und „Wir haben die auch in Deiner Größe“ hat sich die Feuerwehr etwas einfallen lassen, werbewirksam auf sich aufmerksam zu machen.


Unterstützt wird die Emmendinger Wehr vom Modehaus Blum-Jundt und der Modebox, die jeweils Schaufensterpuppen und -flächen zur Verfügung stellen und so Platz für eine besondere Werbung anboten.

„Die Idee für diese außergewöhnliche Werbeaktion haben wir uns von anderen Feuerwehren abgeschaut“, erzählt Kommandant Ralf Kesselring heute. 
Zwar leide man noch nicht an zu wenig aktiven Mitgliedern, erklärt der Stadtkommandant, jedoch wolle man es gar nicht so weit kommen lassen, händeringend nach neuen Kräften zu suchen.

Deshalb habe man schon vor drei Jahren eine Werbegruppe eingerichtet, die mit verschiedenen Aktionen auf die Feuerwehr in der Stadt hinweist.


Die stellvertretende Zugführerin Diana Schlegel kam nun auf die Idee, die Inhaber der Modebox und des Modehaus Blum-Jundt anzusprechen und für die Aktion zu begeistern.

„Ich komme selbst aus einer Feuerwehrfamilie“, erklärte Georgette Meier, Inhaberin der Modebox. Selbst über dem damaligen Feuerwehrhaus aufgewachsen, war für sie und ihren Mann Mathias die Unterstützung für die Idee selbstverständlich.
„Wenn man bedenkt, dass die Emmendinger Feuerwehr keine Berufsfeuerwehr ist, sondern aus ehrenamtlichen Kräften besteht, ist es für mich selbstredend, dass auch wir die Aktion unterstützen“, bestätigt auch Marcel Jundt vom Modehaus Blum-Jundt. Unter dem Motto „Feuerwehr erleben“ startet die Feuerwehr Emmendingen immer wieder neue Aktionen um die Menschen der Stadt für die Arbeit der Wehr zu sensibilisieren. „Seit wir dies tun, können wir gerade in der Jugendfeuerwehr verstärkt Zulauf vermelden“, freut sich Ralf Kesselring.

Die Werbung in den beiden Modehäusern dreht sich um die Themen technische Hilfe und Löschangriff. Die Schaufensterpuppen wurden mit einer aktuellen Arbeitsuniform inklusive Helm und Atemschutz ausgestattet. In der Modebox sind Utensilien wie Löschschläuche und Spritzdüsen zu sehen, im Modehaus Blum-Jundt Utensilien zur Rettung aus verunfallten Fahrtzeugen. 
Die Schaufenster sollen bis Ende August zu bewundern sein. „Wir wollen die Besucherfrequenz der Marktrechtfeier und des Weinfestes auf jeden Fall nutzen“, sind sich Mathias Meier und Marcel Jundt einig.



Quelle: regiotrends.de

Aktualisiert (Donnerstag, den 02. August 2018 um 10:12 Uhr)